Abnehmen mit Hypnose

Aktivität statt "Passivität" ist Stillstand

Bei der Gewichtsreduktion im Rahmen einer Adipositas spielt nicht nur die Wahl der Lebens- und Nahrungsmittel (womit auch die Qualität des Wassers gemeint ist) und deren Menge eine Rolle, sondern zum anderen auch emotionale Ursachen (z.B. Essen als Ersatz für Liebe) und nicht selten unerkannt unbewusst wirkende Vermeidungshaltungen in Bezug auf Partnerwahl (Partnersuche) und Erfolg.

Suggestionen in Hypnose zum Abnehmen wirken kurzfristig

Muster, Strategien, Kindheit, Suggestionen

Unbewusste Muster und Strategien als Ursache einer übermässigen Kalorienzufuhr

Bei einer Adipositas kann davon ausgegangen werden, dass das Übergewicht in der unbewussten Psyche begründet liegen kann. Eine schnelle und kurze Hypnosetherapie zur Gewichtsreduktion wie sie die meisten Übergewichtigen suchen (den unbewusst kann die Abwehr gegen die Aufarbeitung der Ursachen und Gründe wirken), kann ähnlich wie bei einer suggestiven Raucherentwöhnung zu einer Symptomverschiebung führen.

Ohne das eigene bewusste Wissen (Verstand) können in der Gesamtheit Ihrer Psyche Muster und Strategien entstanden sein.

Diese haben die Funktion den Menschen immer wieder in Stresssituationen und Enttäuschungen zu bringen, um auf der bewussten Ebene eine Legitimation für „Stressessen“ zu kreieren.

Integrativer Therapieansatz für eine langfristige Gewichtsreduktion

Eigenbewegung, Körperstatik, Entgiftung, Selbstliebe

Da das Körperfett eine träge Masse darstellt (die Eigensuggestion: „Ich bin fett.“ kann alleine dadurch zur Trägheit führen, da Fettzellen an sich träge sind. So kann über diese Eigensuggestion allein eine Programmierung des eigenen Aktivitätslevels stattfinden), die Organe durch die eingeschränkte Eigenbewegung überfordert sind und sich das überwiegende Körpergewebe in Dysbalance befindet und die Körperstatik eingeschränkt bis deformiert sein kann, kann ein ganzheitlicher Therapieansatz nur darin bestehen, sich bei Adipositas für eine Langzeittherapie zu entscheiden.

Begleitend zur Psychotherapie sollten bei einer naturheilkundlich arbeitenden Heilpraktikerin auf körperlicher Ebene Voraussetzungen geschaffen werden, dass der Körper „Fett“ überhaupt auf organischer Ebene “verbrennen” kann und die einsetzende Entgiftung im Körper kein Chaos in seine Biochemie bringt. An der Körperstatik und der Eigenbewegung der Organe sollte mit einem Heilpraktiker welcher sich auf osteopathische Behandlungen spezialisiert hat gearbeitet werden.Sich einem vitalen Körper, welcher zu Erfolg, Gesundheit und Attraktivität führen kann, wert zu sein, erfordert viel Selbstliebe, Selbstwertgefühl und Körperempfinden.

Dies kann meiner Ansicht nach in einer Kurzzeittherapie (trotz Einsatz von Hypnose) nicht tiefgreifend und nachhaltig genug gelingen.

Wenn Sie das wirklich wesentliche aus diesem Text herauslesen konnten, und dieser Text einiges an Wahrheit enthält, können Sie sich selbstverständlich auch für eine Psychotherapie zur Gewichtsreduktion bei Vorliegen einer Adipositas bei mir melden.