Integration in der Psychodynamik

Das „Eingliedern“ psychischer Inhalte zur geistigen Erneuerung

Im positiven Sinne: Die Bedeutung und Gewichtung der eigenen seelischen Entwicklung wird wahrgenommen und darüberhinaus gewollt gefördert. Jenes mit welchem eine Identifikation bewusst eingegangen wird, kann zur eigenen Bereicherung Platz einnehmen. Es ordnet sich nach Gemeinsamkeiten ein und steht dem Selbst zusammen mit Ähnlichem zur Verfügung.

Im negativen Sinne: Wenn „Etwas“ in einem eingeschlossen zu sein scheint und auf bewusstem Wege nicht aufgelöst werden kann. Wie dieses „Etwas“ in Einem angeordnet ist – ist es scharfkantig und nicht so eingefügt, dass es sich weich und sanft mit „Anderen“ und „Anderem“ verbinden kann? Dann bleibt ungelöst im Selbst spürbar und damit etwas ungewollt Besonderes.